Piktogramm ohne Vorlesehilfen

Das Piktogramm zur Charakterisierung chemischer Stoffe ist bisher nicht für die Ausgabe in Vorlesehilfen (Text-To-Speech-Reader) vorgesehen.

Ausblick und Reflektion

Eigentlich wollte ich nur Links zu Analyse-Dateien zugänglich machen. Dies erlauben aber die Browser nicht - Sicherheit. Deshalb habe ich jetzt doch die Möglichkeit vorgesehen, direkt im Piktogramm Kopien von den Dateien zu speichern.  Man kann also seine Analyseberichte zu einer Substanz kompakt mit dem Browser verpacken und im SVG-Piktogramm archivieren.

Die aktuelle Seite ist ein erster Schritt für eine Synthese-Protokoll-Software. Der Student gibt nur noch die Messdaten ein und beschreibt in standardisierte Form sein Experiment. Die Software erstellt daraus dann ein ausformuliertes Protokoll zu Synthese mit Beschreibung der Reaktionsdurchführung, Aufarbeitung, Isolierung und Analyse. Mein Ziel ist es, dass viele Studenten diese Software für ihre Praktika-Synthesen nutzen. Mit ihren Protokollen schaffen sie so den Datenbestand für statistische Untersuchungen zum Einfluss von Reaktionsbedingungen auf Reaktionen. Da die Protokolle leicht übersetzbar sind, könnte so die Kommunikation in der chemischen Gemeinschaft vereinfacht werden.

Eine Beta-Version zum Erfassen wäre relativ schnell programmiert, aber um zu einer Guten Software zu werden, sind viele kleine Baustellen zu umgehen. Insbesondere sind auch die Herstelle von Chemikalien und Chemiegeräten mitzunehmen, um gemeinsam sinnvolle Schnittstellen zwischen den Datenbanken zu finden - jeder möchte schließlich möglichst wenig eingeben.

Ich hätte schon Lust, die Software dafür zu programmieren, wenn die Rahmenbedingungen für ein solches Forschungsprojekt stimmen. Das Projekt ist zu umfangreich, um eine solche Software mal eben in der Freizeit zu bauen.